jdlsalle header mitfarbe2

Gleich nach den Herbstferien fuhren die Schülerinnen und Schüler der Johannes-de-la-Salle-Schule zu den Bayerischen Meisterschaften der Friseure nach Nürnberg.

Am Montag um 8 Uhr trafen sich die 3 Ausbildungsklassen mit den beiden Lehrerinnen und mit ihren Übungsmodellen im Aschaffenburger Hauptbahnhof. Fast pünktlich fuhr der ICE am Gleis 6 ein. Für Einige war es die allererste Fahrt mit einem ICE. Die Aufregung war natürlich groß und es dauerte eine Weile bis wir unser Abteil mit den reservierten Plätzen gefunden hatten. Nach kurzer Zeit war dann aber alles geklärt. Auch die ganz wichtigen Probleme „Wer sitzt in Fahrtrichtung“ und „Wer sitzt neben wem“ konnten wir für alle zufriedenstellend lösen. So kamen wir nach gut 2 Stunden ganz entspannt in Nürnberg an. Nur noch eine kurze U-Bahnfahrt und schon waren wir am Messegelände. Der Bummel über das Ausstellungsgelände ist einfach großartig. Von größtem Interesse war für uns alle die Begutachtung der anderen Übungsköpfe für den Wettbewerb. Unsere Schülerinnen und Schüler vom 2. und 3. Ausbildungsjahrgang hatten jeweils in einer 4er-Gruppe einen Übungskopf für den Wettbewerb geschaltet. Das Thema war "Festliche Frisuren als Werbeträger in der Schaufenster-gestaltung".

Die anderen Berufsschulen aus ganz Bayern hatten ebenfalls viele tolle Ideen in Frisuren umgesetzt. Wir alle waren auf die Siegerehrung natürlich sehr gespannt. Um 13 Uhr war es dann so weit, die Preisträger wurden feierlich verkündet. Zu unserer Überraschung wurde eine Gruppe des 3. Ausbildungsjahres der Johannes-de-la-Salle Berufsschule auf die Bühne gerufen. Dort bekamen sie den 2. Platz für die gute Umsetzung des Themas an ihrem Übungskopf überreicht. Da war die Freude groß, echt super. Dieser Übungskopf war aber auch wirklich ein tolles Beispiel dafür, wie man ein Schaufenster originell gestalten kann : Ein kunstvolles Flechtwerk für eine Oktoberfestfrisur, natürlich alles stilecht in weiß und blau. Bei der Heimfahr wurden dann schon wieder Pläne für einen neuen Übungskopf geschmiedet. So war unser Ausflug mit der Bahn eine runde Sache und wir hatten viel Spaß in unserem Abteil. Alle Schülerinnen und Schüler der Johannes-de-la-Salle Berufsschule freuen sich schon auf die Fahrt nach Nürnberg mit einem ICE im nächstem Jahr.

­