jdlsalle header mitfarbe2

SEFRA: Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs an der Johannes-de-la-Salle-Berufsschule

Was mache ich, wenn mich jemand verfolgt? Was, wenn jemand, dem ich eigentlich vertraue, etwas tut, das ich nicht will?
Wahrscheinlich hatten die Schülerinnen diese oder ähnliche Fragen im Kopf, als sie sich für den Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs nach dem WenDo-Prinzip anmeldeten.
Im Kurs wurde beispielsweise geübt laut „Nein!“ zu sagen. Klingt einfach? Tatsächlich gehört eine Menge Überwindung dazu um derart bestimmt zu sprechen, wenn man normalerweise zurückhaltend und still auftritt.
Außerdem wurde vermittelt: du hast das Recht dich zu schützen. Egal wer der Täter ist und egal in welcher Situation es passiert. Schuld bist nicht du, wie du dich kleidest oder wo du dich aufhältst, sondern die Person, die dich anfasst oder bedroht.
Sich dann noch zu trauen, den Griff eines Angreifers zu lösen oder sich aktiv zu wehren, ist ein großer Schritt. Umso wichtiger ist es, dazu ermutigt zu werden und die Möglichkeit zu haben, es zu üben.
Aus diesem Grund bietet SEFRA, Selbsthilfe- und Beratungszentrum für Frauen in Aschaffenburg e.V., regelmäßig Kurse für Mädchen und Frauen an. Dieses Schuljahr konnte ein von der Aktion Mensch geförderter dreiteiliger Kurs für unsere Schülerinnen in der Schule während der Unterrichtszeit angeboten werden. Wir bedanken uns deshalb sehr herzlich bei SEFRA und unserer WenDo-Trainerin Brigitte Störmer.

­