jdlsalle header mitfarbe2

Miteinander sprechen – voneinander lernen: planen, entwerfen und bauen mit Holz – ein Sitzmöbel, ist die Idee hinter dem Projekt „einen Platz finden“.

Wert und Würde

Am 12. September 1997 bekam die Johannes-de- la-Salle- Schule ihre Eigenständigkeit mit ihrem eigenen Namen verliehen. Bis dahin und noch ein paar Jahre länger, musste unsere Schule „laufen lernen“; was in den Anfangsjahren Lehrkräfte sowie Schüler durchaus forderte.

Weihbischof Ulrich Boom besuchte am 20.11.14 im Rahmen der Bischofsvisitation im Stadtdekanat Aschaffenburg unsere Schule und begeisterte Schüler und Lehrer durch seine offene und natürliche Art.

2. Dialogforum am 18.3.2017 – Unser Landkreis Aschaffenburg stimmt beim 2. Dialogforum am 18. März 2017 ab:JA! zur Bewerbung um das Zertifikat "Bildungsregion Aschaffenburg".

Materialnachschub durch den Stapler-Cup der Firma Linde 2014

Am 12. Februar waren die Schüler und Schülerinnen der Klasse Frisör 2 zu Gast in der Fröbelschule.

Im Sommer 2016 konnten wir die ersten Fachpraktiker für Holzverarbeitung von unserer Schule verabschieden.

Am Donnerstag, den 19.09.16 besuchten die Gärtner-Fachklassen 2 und 3 die Garten- und Landschaftsbaumesse in Nürnberg.Das Fachangebot war riesig. Es wurden Baumaschinen, Baugeräte, Spiel- und Sportplatzgeräte, Baumaterialien und vieles mehr in mehr als 10 Messehallen ausgestellt.

Der bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat unserer Schule eine Urkunde für das Comenius-Projekt "My business, my firm" verleihen.

Am Donnerstag, 17.7.14 fand im Casino Kino in Aschaffenburg der Kinotag unserer Film AG statt.

­